Wrestling-Fan macht CT's unsicher

In diesem Interview könnt ihr etwas über Virginies kleinen Bruder erfahren, der vor einigen Monaten noch völlig unbekannt war und inzwischen den QFRAT unsicher macht. Auch die CTs lässt er nicht aus, um seinen Machteinfluss zu erweitern. Ob ihm dies gelingt, versucht er allmonatlich bei der Mogwahl herauszufinden. Wird er es dieses Mal schaffen können?

July:
Hallo Viddy, vielen Dank für das Interview.

Virgile:
Ja, kein Problem. Für dich doch gerne. *hrhr*

July:
Du bist seit Februar 2003 angemeldet, aber erst seit wenigen Monaten aktiv. Wie kommt's?

Virgile:
Wie kommt was? Meine Anmeldung oder meine Aktivität?

July:
Deine Aktivität ab Ende 2005, da liegen ja nun fast 2 Jahre zwischen.

Virgile:
Ich hatte Angst vor OmegaWeapon. Der hat mich kräftig zusammengestaucht, als ich nach meiner Anmeldung frisch herumgespammt habe. Dann habe ich mich 2 Jahre ins Final Fantasy-Forum in den Berliner Stammtisch-Thread versteckt
Aber an sich ist es wirklich eine gute Frage. Ich glaub, es gab gar nicht DAS zündende Erlebnis, warum ich plötzlich mir auch alles andere angeguckt habe. Vielleicht lag es daran, dass wir endlich auch zu Hause Internet bekommen haben, davor musste ich immer in Internetcafés dackeln, was wenig Zeit und hohe Kosten mitbrachte. Und die habe ich dann eben in andere Internetforen investiert.
So habe ich dann ein wenig im Ü18 herumgeschnuppert und mein Blickfeld immer und immer mehr ausgeweitet, wobei ich letztendlich beim QFRAT hängen geblieben bin und dort mittlerweile am meisten spamme

July:
Du gibst also zu, ein hemmungsloser Spammer zu sein? :p

Virgile:
Wenn man innerhalb von knapp 6 Monaten seine Beitragszahl verdreifacht, wieso sollte ich dann lügen?

July:
Naja, bei 300 oder 500 Posts das ganze zu verdreifachen ist sicherlich einfacher als bei 3000 Posts.
Aber was war denn überhaupt der Grund, dich hier im Kingdom (bzw. damals noch Ring) anzumelden?

Virgile:
Meine Schwester. Sie hat mir von irgendwelchen Treffen mit irgendwelchen Berliner Nerds vorgeschwärmt und meinte - damals war ich noch ein Rollenspielfan *g* - ich solle mich anmelden und mal mitkommen. Gesagt getan, mich kannte keine Sau, aber dennoch saß ich dann beim Berliner Stammtisch herum und durfte den Geschichten von Sesostris, GSandSDS und akira62 lauschen.
Und glaubst du, ich hab irgendwas verstanden, wovon die geredet haben? Da lief Forengeschichte und mich hat es einfach nicht interessiert

July:
Und wieso bist du dann doch wieder hingegangen und auch ins Forum gekommen? Wenn es doch so uninteressant war?

Virgile:
Naja, da waren ja nicht nur die Admins, da waren und sind auch Leute wie garak, Golden Chocobo, Silence, basi, 3,141592654 und nicht zu vergessen der genialste Insider-Witz aller Zeiten mit Mofa, mit denen man auch außerhalb von Forengeschichten einfach viel Spaß haben konnte und immer noch kann. Naja, Mofa kam ja nie.
Wenn man immer wieder hingeht, dann bekommt man doch schon so eine Bindung zu den Leuten und ich würde heute jeden einzelnen von ihnen zu meinem Freundeskreis zählen. Von daher... zum Stammtisch gehen war nicht so das Problem, ich mochte die Leute ja. Mich ins Forum zu integrieren war da schon um einiges schwieriger.

July:
Wer oder was ist Mofa? O_o

Virgile:
Puh, da muss ich mal ausholen.

July:
Och, wir haben ja Zeit. ^_^

Virgile:
Mofa meldete sich plötzlich im Berliner Stammtischthread Nummer 4 (insert Link: http://forum.rpg-kingdom.de/forum/showthread.php?t=21432)
Sie schien reges Interesse daran zu haben, zu einem Stammtisch zu kommen. Kam aber nie. Nie nie nie. Ich weiß auch gar nicht mehr, wie das damals genau war, müsste ich mir jetzt den Thread durchlesen, aber genauso schnell, wie Mofa damals auftauchte, war Mofa im Forum auch wieder verschollen. Und sie ist bis heute ein guter Running Gag.
Einer von vielen.
Ich glaub, mit Mofa hat sich das damals sogar durch mehrere Termine gezogen, wo sie immer wieder abgesagt hat. Wir fragen uns bis heute, wessen ZA sie war.

July:
*g* Verrückte Leute gibt's, muss mir das wohl mal genauer durchlesen. Allein sich schon Mofa zu nennen, aber nuja ^^"
Was interessiert dich am Forum besonders? Gibt's Themen, die dich besonders interessieren?

Virgile:
Was mich am Forum wohl inzwischen am meisten interessiert, sind einfach die Leute, verbunden mit den CTs. Was ich hier innerhalb der kurzen Zeit für wundervolle Freundschaften geschlossen habe, ist echt... unglaublich. Ich war schon immer ein Fan von solchen Community-Treffen, organisiere an anderer Stelle immer wieder gern welche, wo die Leute auch mal zu mir nach Hause kommen - meine Eltern dürfen das hier niemals lesen - aber sowas großes wie etwa das letzte Bremen-CT hatte ich bisher noch nicht erlebt. Und das war echt genial. Also es sind weniger die Themen im Forum selbst, zum Beispiel interessiere ich mich eben nicht mehr so sehr für Animes oder Videospiele, wie es mal der Fall war, es ist die Community selbst.

July:
Also bist du einer der wenigen User, der sich nicht sooo für Rollenspiele interessiert?

Virgile:
Es geht, früher war das anders, ich war großer Final Fantasy und Suikoden Fan. Aber irgendwie ist das Interesse abgeebbt und ich suche noch immer nach dem eigentlichen Grund, warum das so ist.

July:
Bzw. der nicht deswegen im Forum aufgetaucht ist, weil er ne frage hatte?

Virgile:
Nein, das absolut nicht. Ich glaub, ich hatte noch nie eine Frage hinsichtlich eines Rollenspiels, ich erstell nur laufend Threads wegen meiner Computerprobleme

July:
*lol* Und ich dachte, du hast ein bisschen Ahnung, wenn du deinem Freundeskreis so oft bei PC-Problemen helfen sollst.

Virgile:
Meinem Freundeskreis helfe ich bei n00b-Problemen. Zum Beispiel "WAAAH, meine Boxen funktionieren nicht"... aber wenn ich einen Bluescreen kriege, wo BAD_POOL_IRGENDWAS oder so steht, habe ich keine Ahnung davon.
Ich bin mit einem C64 aufgewachsen, da hatte ich nie Bluescreens.

July:
Okay, verständlich. ^^ Das ist bei mir dann wohl nicht anders.
Wie hier sicherlich viele wissen, ist Virgile ja dein richtiger Name. Wieso hast du dir keinen eigenen Nick ausgedacht/ausgewählt, wie das eigentlich sonst eher im Internet üblich ist?

Virgile:
Hatte ich doch. Als ich mich hier angemeldet habe, nannte ich mich Viddy.
Beachtet bloß nicht die anderen Nicks in meinem Profil die hatte ich nie
Öhm, nein, ich nannte mich Viddy und mit der Zeit ging mir das irgendwann auf den Sack. Von daher habe ich es meiner Schwester gleich getan, die sich bekanntlich von Virchowa in Virginie umbenannte, und agiere seitdem auch mit meinem richtigen Namen, der ja trotzdem irgendwie wie ein Forennick klingt. Und nennen sollte mich trotzdem so keiner, auf CTs höre ich ja auch auf Viddy.

July:
Das ist doch irgendwie paradox, wenn du vom Nick "Viddy" genervt warst, aber dich trotzdem lieber so nennen lässt?

Virgile:
Joa, paradox ist das schon. Es gab ne Zeit, da habe ich mich in den anderen Foren von Viddy in Vigi umbenennen lassen, was mein eigentlich richtiger Spitzname ist... naja, aber das Viddy ist nie vergessen worden, also habe ich es aufgegeben, schließlich werde ich auch bei CTs, die nicht vom Kingdom ausgehen, immer noch Viddy genannt.

July:
Und inzwischen ist dir Viddy nicht mehr so unangenehm?
Ist einfacher auszusprechen als Vigi, find ich ^^

Virgile:
Viddy? Vigi? Wo ist der Unterschied?
Wegi wird das ja ausgesprochen, IMO kein Unterschied zu Viddy ^^

July:
Ich glaub, die Aussprache musst du mir mal live vor Ort demonstrieren bei Gelegenheit.

Virgile:
Oh, das kann dauern, weißt du ja selbst.

July:
Deine Schwester ist ja auch hier im Forum ziemlich aktiv und inzwischen zur Webmasterin aufgestiegen. Viele haben dich am Anfang für einen ZA gehalten, hat dich das gestört?

Virgile:
Es war so oder so ein bisschen scheiße. Ob nun ZA oder kleiner Bruder, da wird man ständig miteinander in Verbindung gebracht und die wenigsten glauben, dass man unabhängig voneinander agieren könnte. Und automatisch verteidigt man sich da auch irgendwo. Waya hat es viel schlauer gemacht, kaum einer weiß, mit wem sie verwandt ist, aber Virginie und ich waren seitdem ich aktiver wurde, immer ein Doppelpack.
Bisschen stressig war es schon, ja. Vor allem, nicht nur miteinander verglichen zu werden, sondern auch verwechselt zu werden, aber sie hätte sich ja auch Virginie nennen können und ich "Gammelknabe", dann wären wir nicht so oft verwechselt worden.
Ja wer weiß, vielleicht hab ich es ein wenig provoziert, damit ich gleich mal ein wenig bekannter bin. :p

July:
Hehe, ihr habt's euch aber auch selbst schwer gemacht, indem ihr so oft gleichzeitig inhaltlich fast identische Antworten gegeben habt.

Virgile:
Ja, aber damit waren wenigstens die ZA-Gerüchte aus der Welt geräumt.

July:
Na, ob das so stimmt. Man hätte auch einfach zwei Browser parallel geöffnet haben können...

Virgile:
Nee, für sowas bin ich zu doof
Firefox > all, was anderes benutz ich nicht.^^

July:
Deine Schwester auch?
Aber wir sollten hier besser keine weiteren Tipps zur "intelligenten" ZA-Benutzung diskutieren, nicht, dass hier noch kleine Kinder auf komische Gedanken kommen.
Wie beurteilst du das Verhältnis zu Virginie allgemein? Was hältst du davon, dass sie dir praktisch auf die Finger gucken kann und sieht was du machst / postest, oder habt ihr auch sonst keine oder kaum Geheimnisse voreinander?

Virgile:
Forentechnisch hab ich ja inzwischen kaum was mit ihr zu tun. Ich unterhalte mich auch kaum mit ihr über das Forum, jeder geht da inzwischen so seinen eigenen Weg, außer zu CTs schleppe ich sie mit. Aber ansonsten? Ich weiß, du würdest jetzt gerne wissen, wie wir immer über Interna abgehen oder so, aber das ist nicht mal so. Ich krieg davon nichts mit und will davon auch eigentlich nichts mitkriegen.
Also man merkt schon auch im Forum, dass wir Geschwister sind, aber sie postet in Foren, in die ich nicht reingucke und umgekehrt. Da ist es mir auch egal, ob sie meine Schwester ist, wenn mich ein Kingdom Hearts 2-Thread nicht interessiert, guck ich nicht rein.

July:
Und außerhalb des Forums?

Virgile:
Da wir beide noch zuhause wohnen, ist sie natürlich die Schwester, mit der ich am meisten zu tun habe. Aber dennoch gleichen sich unsere Interessen nicht so sehr. Wo sie Kingdom Hearts 2 spielt, kümmere ich mich um mein Fantasy Wrestling. Wo sie sich einen Manga durchliest... geh ich gammeln oder so. Also es ist nicht so, dass wir nichts miteinander zu tun haben und ich kann auch viel mit ihr reden, aber wir gehen nicht jeden Abend zusammen weg.
Aber wir essen oft zusammen in der Mittagspause.

July:
Ihr habt also nicht unbedingt die gleichen Interessen. Wie ist das vom Verhalten her, von eurer Art, würdest du da sagen, ihr seid euch ähnlich?

Virgile:
Das sollen andere beurteilen. Meine Schwester behauptet, ich wäre inzwischen besonnener als sie... naja, weiß ich nicht so, gibt auch Momente, wo ich nicht nachdenke, bevor ich irgendwas schreibe, aber ich versuch im Nachhinein das immer wieder auszubügeln. Ich glaub, sie ist ein wenig nachtragender als ich.
Ich glaub, ich hab von allen meinen älteren Schwestern was, also auch von Virginie... aber was genau? Keine Ahnung. Uns wurde oft gesagt, dass man uns anmerkt, dass wir Geschwister sind, wäre auch traurig, wenn nicht... Aber dennoch, wir sind meiner Meinung nach schon recht verschieden. Ich mach die verrückteren Sachen
Ich würde eher sagen, dass wir uns gut ergänzen, anstatt uns zu gleichen. Joa, das trifft es am ehesten.

July:
Hehe Wo wir bei verrückten Sachen angekommen sind: Virginie hat bei ihrem Interview vor 3 Monaten erzählt, dass sie auf Bondage steht. Hast du irgendwelche Fetische?

Virgile:
Sexuell?

July:
Sowohl das als auch allgemein. ^^

Virgile:
Öhm... nojo, fesseln... ne, muss nicht. Wobei Augen verbinden doch irgendwo schon ganz geil ist
Ansonsten... öhm, nicht, dass ich wüsste. So richtige Fetische habe ich nicht, nein. Ich war immer zufrieden mit dem, was ich hatte. Und meine unzähligen Liebschaften haben sich auch nie beschwert.

July:
*lol* Das ist ja die Hauptsache.

Virgile:
Natürlich, Virgile heißt ja auch auf Deutsch: "Der, der der Frau Vergnügen bringt".

July:
Dein Name hat wirklich ne ganze Menge Bedeutungen, unglaublich. :p
Was machst du sonst denn so in deiner Freizeit, außer im Kingdom rumzugammeln und dich dort mit Soheil zu kabbeln?

Virgile:
Arbeiten... ach ne, das ist ja keine Freizeit.^^ In letzter Zeit verbringe ich viel Zeit damit, mit Freunden zu chatten. Ansonsten höre ich verdammt viel Musik, gehe gerne ins Kino, guck mir generell gerne Filme an. Engagiere mich seit mehr als 5 Jahren für eine etwas andere Art von Rollenspiel, was ich vorhin schon als Fantasy Wrestling bezeichnet habe. Außerdem bin ich Moderator in einem der größten Wrestling-Foren in Deutschland. So oder so nimmt das Internet also schon einen Großteil meiner Freizeit ein.

July:
Erzähl doch mal ein bisschen mehr über dein Fantasy-Wrestling? Wo ist der Unterschied zu normalem Wrestling?

Virgile:
Normales Wrestling kannst du dir ansehen, du siehst zwei Typen, die eigentlich nur einen sportlichen, fingierten Stuntkampf machen, wobei da schon die ein oder andere spektakuläre Aktion entsteht. Bei Interesse kann ich dir da gern mal ein paar Links zeigen. Und Fantasy Wrestling bringt das Ganze quasi aufs Papier. Du erstellst dir also deinen Wunschcharakter, gibst ihm einen Hintergrund, einen Charakter, schreibst, was er so macht (also Interviews, Gespräche mit anderen Leuten, einsame Gänge durch den Kabinengang oder was auch immer) und strickst dir somit deine eigenen Stories. Da dreht es sich nicht immer um Wrestling - tut es in den großen Ligen heutzutage ja auch nicht mehr im echten Wrestling.
Sondern das Ganze ist einfach eine große Seifenoper. Liebe, Verrat, Intrigen, Sportsgeist, alles vorhanden, was man nur schreiben will und kann. FW ist also quasi nur ein großes Buch, an dem sich viele Beteiligen, um ein Hobby, welches wir uns teilen.

July:
Finden diese Kämpfe auf dem Papier dann in Wrestling-Manier statt? Bzw. gibt es da besondere Regeln, die man vom normalen Wrestling übernommen hat, oder kann man dann da auch einfach mit Schwertern oder sonst was auf einander los gehen? Spielt das dann auch in unserer Welt oder ist das egal? Worin unterscheidet sich das dann von ganz normalen Rollenspielen, wie sie in manchen Foren stattfinden, wo auch die User in einen Charakter schlüpfen und zusammen was erleben und sich ab und an bekämpfen?

Virgile:
Njoa, der Fantasy Faktor wird nicht so groß geschrieben, klar, wir hatten auch mal einen, der meinte, er wäre ein Vampir, ich selbst hatte mal einen Charakter, der war Halb-Mensch und Halb-Vampir. Dies aber alles vor dem Hintergrund, dass das alles nur Gimmicks sind, also eine Rolle, die der Typ halt spielt. Wenn du im richtigen Wrestling einen Totengräber hast, dann ist das im richtigen Leben ein ganz normaler Typ, der Muskeln hat und groß gewachsen ist. Das ist im FW nicht wirklich anders. Wir adaptieren da schon das richtige Wrestling, also es spielt in unserer Zeit und keiner kann einen Feuerball schleudern, dafür aber von einer 5 m hohen Leiter 3 Saltos schlagen.
Und ansonsten gibt es ja auch im Wrestling verschiedene Regeln bei den Matches, entweder ein stinknormales Match, wo man seinen Gegner bis 3 auf den Schultern am Boden halten muss oder aber der Verlierer ist der, der zuerst blutet oder sonst was. Generell sind den Regeln keine Grenzen auferlegt, solange man nicht, um zu gewinnen, seinem Gegner den Kopf abschneiden muss. Gerüchteweise habe ich aber im FW auch schon von solch einem Match gehört, es aber nie gelesen.
Also auch im richtigen Wrestling ist es heutzutage so, dass man als Fan eigentlich weiß, dass alles nur eine große Show ist mit einem sportlichen Hintergrund. Stuntmen eben.

July:
Dann geht es also schon eher darum, von einem Kampf zum nächsten zu kommen, weniger um das, was sich zwischen den Kämpfen abspielen könnte?

Virgile:
Nee, das würde ich nicht sagen. Stories sind zumindest im FW immer auf Storytelling aufgebaut. Matches werden zwischendurch halt immer wieder eingestreut, aber das Wesentliche sind doch tatsächlich die Geschichten, die halt irgendwann zu einem finalen Kampf hinführen.

July:
Außer FW hast du also keine wirklichen Hobbies, denen du regelmäßig nachgehst? Musik oder sowas in der Art ist ja ein Allerweltshobby. ^^ Aber wo wir beim Thema Musik sind, was hörst du so für Musik?

Virgile:
Ich hab nen Fitnessausweis. Reicht das als Hobby, auch wenn ich da seit Monaten nicht mehr war? Nojo, doch Hobbies... wenn ich die Zeit hätte, würde ich gerne wieder Gitarre spielen. Oder wenn ich Geld hätte, würde ich mir gerne mal ein Schlagzeug kaufen. Musik ist also so oder so mehr für mich, als nur das einfache Berieseln lassen, ich hab auch nicht einen bestimmten Musikgeschmack, wobei einige Bands da schon herausstechen, wie zum Beispiel Queen, schon seitdem ich ein kleiner Viddy war.
Ich hör eigentlich alles, von Rock über Hip-Hop zu Techno... selbst ein paar Schlager kann ich mir zwischendurch mal anhören. Es gibt kaum eine Musikrichtung oder Band, der ich keine Chance geben würde.

July:
Uh, böser Mainstream. Was würde da nur M-P zu sagen. :p

Virgile:
Ach, ist mir eigentlich egal. Ich kann alles verantworten, was ich höre. Und M-P würde vielleicht sogar erstaunt darüber sein, dass ich Nada Surf kenne und mag. Die hatte er nämlich irgendwann in den "Was hört ihr gerade"-Thread gepostet.
Außerdem ist es mir schlussendlich vollkommen egal, ob eine Band viel Geld macht und deswegen Musik macht, oder eben nicht. Hauptsache, die Musik ist gut. Da kann das eine Indyband sein, wie etwa Lockdown Project, die kaum einer kennt, oder aber Linkin Park. Ich gebe echt wenig auf die Bandnamen, sondern eher auf die Musik.

July:
Die Einstellung mag ich. Liegt wohl daran, dass ich sie teile.
Aber mal ein anderes Thema: Was machst du zurzeit eigentlich den ganzen Tag? Man sieht dich immer im Forum rumhängen und posten, hast du nix zu tun? Arbeit oder sowas?

Virgile:
Nein, ich bin arbeitslos.
Nein, im ernst, ich arbeite schon, ich mach mein Freiwilliges Ökologisches Jahr als Zivildienstersatz, nachdem ich im letzten Jahr mein Abitur gemacht habe. Ich arbeite als Assistent der Verbandsorganisation beim BUND e.V. (www.bund.net), bin da aber eher die Tippse, als irgendwas anderes. Da ich also viel Zeit am Rechner verbringe, verbringe ich auch viel Zeit im Internet.

July:
Warum machst du ein FÖJ? Wenn da was mit "ökologisch" drin vorkommt, sollte man dann nicht eigentlich andere Aufgabenfelder haben, als bloß als Tippse zu arbeiten?

Virgile:
Die gibt es auch tatsächlich. Ich habe in meiner Seminargruppe (an die 30 Leute, davon gibt es glaube ich... 5 oder so) auch Leute, die auf einem Bauernhof arbeiten. Aber Ökologie hat eben mehr Facetten, als nur Bäume einzupflanzen. Dafür gibt es auch Umweltverbände, wo ich ja arbeite. Wir beschäftigen uns halt mit großen Projekten und bieten somit quasi eine Opposition für alle, die unbedingt Gentechnik durchbringen wollen, Atomendlager hinklotzen wollen, wo sie nur können, etc. Dies geschieht also auf einer viel höheren Ebene und da braucht man eben einen Knecht, der die ganzen hohen Tiere des Umweltverbandes zu Versammlungen einlädt und da komme ich ins Spiel.
Ich plane Versammlungen, mach Protokolle, führe Korrespondenz mit der Bahn, mit den Hotels, mach Tagungsordnungen etc.
Also quasi der richtige Sekretärinnen-Job.

July:
Hört sich wirklich spannend an.
Wenn sich diese Einrichtung so mit Alternativen für Atomkraft etc beschäftigt, teilst du deren Einstellung oder war dir das bei der Entscheidung zum FÖJ egal?

Virgile:
In Bezug auf Alternative/Regenrative Energien teile ich die Einstellung auf jeden Fall. Aber für das FÖJ habe ich mich nicht entschieden, weil ich es so geil fand, viel weniger als ein normaler Zivildienstleistender zu verdienen und das 3 Monate länger zu machen, sondern weil ich in einem Anflug von geistiger Umnachtung davon ausgegangen bin, dass sich das bei der späteren Bewerbung besser im Lebenslauf machen wird. Ich bin kein aktiver Umweltschützer, kann mich aber mit einigen Bereichen doch schon identifizieren.

July:
Was willst du denn anschließend machen, wenn du darauf hoffst, dass das FÖJ deinen Lebenslauf aufpeppt?

Virgile:
Eine Ausbildung. Studium habe ich schon immer kategorisch ausgeschlossen. Ich war ein verdammt fauler Schüler und kann mich einfach nicht auf meinen Arsch setzen und was durchpauken. Von daher kam schon immer nur eine Ausbildung in Frage, wo ich sofort irgendwas lerne, anstatt nur theoretisch irgendwas zu machen. Und generell ist bei der Art der Ausbildung absolut keine Grenze gesetzt, ich würde alles machen, gebt mir nur eine Stelle.

July:
Dir ist's also völlig egal? Würdest du auch beim Müllwagen mitfahren?

Virgile:
Ja klar? Irgendeiner muss so einen Job doch machen? Hätte ich kein Problem mit, wenn ich anständig bezahlt werde und mir eine eigene Wohnung leisten kann.

July:
Gibt es denn einen Wunschberuf? Irgendeine Richtung, die du besonders gern machen würdest?

Virgile:
Gab es früher mal, glaube ich. Hatte viele Traumberufe, von Feuerwehrmann über Wrestler (*g*) bis hin zum Grafikdesigner. Aber ich wollte mich irgendwann nicht mehr festlegen, weil ich dann nur enttäuscht gewesen wäre, wenn ich den Beruf nicht erreicht hätte.

July:
Und ich dachte schon, ich wäre kompliziert, weil ich nicht genau wusste, was ich machen will. Aber andererseits kann man es sich so natürlich auch einfacher machen...

Virgile:
So kann mans auch sehen, ja.

July:
Es gibt doch so einige User, die dich interessant oder witzig finden, sonst hättest du es ja auch nicht in die Endrunde zur Wahl des interessantesten Users geschafft. Was glaubst du macht dich so interessant?

Virgile:
Gegenfrage: Wieso interviewst du mich?

July:
Ich stell hier die Fragen. :p

Virgile:
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was mich interessant macht. Ich weiß auch nicht, wieso ich interviewt werde, ich sehe mich selbst echt nicht als interessanten User.
Da gibt es welche, wo es viel interessanter wäre.
M-P zum Beispiel, ich würde gern wissen, was ihn so verbittert gemacht hat

July:
Gibt es noch andere Leute, von denen du gern mal ein Interview lesen würdest? Man muss ja alle Ideen aufgreifen.

Virgile:
Wahrscheinlich setze ich mich jetzt in die Nesseln, weil ich nicht weiß, ob es von folgenden Leuten schon ein Interview gab, aber Blutmetzger, Duke, Golden Chocobo und besonders steel fänd ich mal interessant.

July:
Nein, gabs noch nicht. ^^ aber was nicht ist, kann ja noch werden.
In den letzten paar Wochen hast du ja einiges an CTs mitgenommen. Wie kommt's, dass du auf einmal so viel Interesse nicht nur am Forum, sondern auch an den Leuten persönlich zeigst?
Abgesehen vom Stammtisch in Berlin.

Virgile:
Mein erster CT war im November in Frankfurt. Eigentlich war es geplant als "Berliner besuchen Ex-Berliner-akira62 in Frankfurt"-Treffen. Aber dann durften wir noch die Bekanntschaft schließen mit solch Leuten wie Thor, Lock oder Knuckles. Ich glaub, das war das erste Mal, wo ich dachte "Hier geht noch was". Besonders neidisch war ich dann auf die Winter NATO, da wäre ich gerne gewesen. Und nach dem Berlin-MINI-CT Anfang des Jahres war klar: Hier mach ich weiter, das ist meine Welt.

July:
Was hat dich gerade an der Winter-Nato gereizt? Das wird doch sonst von allen QFRATlern eher schlecht geredet, überall Kiddies und kein Alkohol, böööööse

Virgile:
Ohne Witz, mir ist dieser nicht vorhandene und doch vorhandene Kleinkrieg zwischen QFRAT'lern und Makern so dermaßen egal. Ich hab auf beiden Seiten meine Kontakte, zum Beispiel Daen oder Tille bei den Makern, die ich sehr gerne habe. Ich komme an sich mit jedem gut klar, besonders wenn ich den Leuten gegenüber stehe. Guck dir nur das Verhältnis von steel und mir an, im Forum geflamet und in Bremen waren wir kuscheln.
Und ich brauche keinen Alkohol um Party zu machen.

July:
Wirst du also auch demnächst die NATOs unsicher machen?

Virgile:
Ich hab überlegt, ob ich bei der Sommer-NATO mal einen Tag vorbeischaue. Muss ich aber noch sehen, aber unmöglich ist nichts.

July:
Was ist dir an den vergangenen CTs am stärksten in Erinnerung geblieben?

Virgile:
Öhm... Die Geselligkeit? Ich meine, wo ist das denn schon, dass man hinkommt und von den Leuten zur Begrüßung sofort umarmt wird? Joa, doch, ich glaub, das war das einschneidenste Erlebnis, als wir uns zum Hamburg-CT auf dem Bahnhof getroffen haben, dass mein Schnucki, also DJ n, mich sofort umarmt hat. War ein nettes Gefühl, man fühlt sich sofort als Teil, auch wenn man zum ersten Mal so richtig dabei ist.

July:
Jaja, da entstehen gleich wieder irgendwelche Beziehungen, erst mit DJ n, dann mit Rick. Unglaublich!

Virgile:
Ich bin halt ein Playboy.^^

July:
Wird man davon ausgehen können, dass du auch weiterhin CTs besuchen wirst, wenn ja, gibt es ein bestimmtes CT, auf das du dich derzeit am meisten freust? Immerhin sind im QFRAT schon wieder einige neue CT-Threads aufgetaucht. ^^

Virgile:
Du kannst davon ausgehen, dass man mich so schnell nicht mehr loswird. Naja, hätte man mir jetzt mehrfach gesagt, was für ein Idiot ich bin, würde ich wohl nicht mehr hingehen... Aber dem war ja nicht so. Dortmund ist schon fest eingeplant und auch wenn ich kein Freund von Zelten bin - für den CT kauf ich mir extra ein Zelt und fahr auch alleine nach Dortmund, wenn die anderen Berliner nicht mitkommen. Ergo - ja, ich bin dabei und Dortmund ist mein nächstes Ziel.

July:
Gibt es bestimmte User, die du besonders gerne mal kennen lernen würdest? Welche sind das und warum gerade die?

Virgile:
Boo2k, Soheil... Leute mit denen ich mal Probleme hatte, inzwischen aber recht gut auskomme, bzw. auskommen will. Mich interessiert es immer wieder, wie Leute drauf sind, mit denen man sich im Forum weniger versteht.

July:
Nun, so laaaangsam kommen wir zum Ende. Wie wärs, wenn du dich mal ein bisschen selbst charakterisierst? Was siehst du als deine Stärken an, was als deine Schwächen?

Virgile:
Hm, durch mich entstehen Konflikte, aber ich bin auch gut in der Lage, sie zu lösen, besonders im Wohlwollen der Community. Musste ich in den letzten Tagen immer wieder feststellen.
Ansonsten bin ich ungemein kreativ, stehe für gewöhnlich immer für das ein, was ich verspreche und reiße mir für meine Freunde den Arsch auf. Die kriegen dann zwar immer ein schlechtes Gewissen, aber mir bedeutet es unheimlich viel, wenn ich meinen Freunden einen Gefallen tun kann.
Ansonsten bin ich recht ungeduldig, verdammt polemisch und bring ständig dumme Witze. Ob das nun positiv ist oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.

July:
Bist du mit dir so wie du bist zufrieden, oder gibt es Dinge, die du gern ändern würdest? *G*

Virgile:
Charakterlich? Nein, eigentlich nicht, ich war mal höchstgradig aggressiver und unbeherrschter. Damit bin ich recht zufrieden. Mit mir kann man extrem viel Spaß haben, glaube ich, aber auch sehr ernste Gespräche führen.
Und Äußerlich? Ja, eine Menge.

July:
Da du dir das ja sooo gewünscht hast, gibt's jetzt noch ein paar Begriffe, wo du mal ein bisschen assoziieren darfst. Hab mir da natürlich ein paar Tipps geholt, damit es hoffentlich auch etwas interessanter wird. ^^"

Virgile:
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAHA \o/
Assoziationsspiele rulen! DAS ist mein Fetisch!

July:
*lol* Okay. Fangen wir also an, mit einem ziemlich allgemeinen Begriff: Leiter

Virgile:
Kann man von runter springen, habe ich aber noch nicht gemacht... aber wenn ich vom Dreier springen kann, kann ich auch von einer Leiter springen.

July:
Wer benutzt eine Leiter zum Runterspringen? Die ist doch eher zum runterklettern, sonst kann man die Leiter auch einfach weglassen.

Virgile:
Bei Gelegenheit zeige ich dir mal ein Leiter-Match beim Wrestling.
Du weißt gar nicht, was man alles mit einer Leiter anstellen kann.

July:
Öh ja.
Okay, nächster Begriff: belgische Grenze

Virgile:
mufft ._.
Als wir einmal von Frankreich nach Hause fuhren aus dem Urlaub, waren wir mit zwei Autos unterwegs. Meine Schwester also Virginie) und meine Tante in dem einen und ich mit meinen Eltern und meinen kleinen Geschwistern in den anderen. Virginie und Tante haben ihr Auto geschrottet, kurz vor der belgischen Grenze. Meine Eltern haben mich an der Grenze ausgesetzt (Sie hätten ja doch irgendwie vorbei fahren können o_O) und sind zurück gefahren. Ich verbrachte 4 Stunden meines Lebens an der Grenze mit einem Discman, viel Regen, ein wenig Geld in der Tasche und Keksen.

July:
Wie, du hast da ganz allein rumgesessen? O.o

Virgile:
Japp, da war noch ein Laden, wo ich noch kurz drin war. Hätte ich mir ein Stück Kuchen kaufen können, habe ich aber nicht gemacht. Also bin ich weiter draußen herumgelaufen.

July:
Jetzt vielleicht ein Begriff, den auch andere schön gehört haben und wo du mal ein bisschen genauer drauf eingehen könntest: Gammel / gammeln / in welcher Ausführung auch immer.

Virgile:
Gammel hat gar keine richtige Geschichte, glaube ich. Stammt auf jeden Fall von garak und mir. Garak ist ja schon Zeit seines Lebens ein Gammel und ich hatte dann zwischen Abitur und... nein, schon vor dem Abitur. Egal, aber besonders zwischen dem Abitur und meinem FÖJ eine richtige Gammelphase, wo ich einfach mal gar nichts gemacht habe. Und naja, Gammel ist nicht nur ein Ausdruck harmloser Art, sondern auch ein Kosename und überhaupt ein tolles Wort. Jeder will ein Gammel sein, weil Gammel einfach mal richtig relaxt an alles herangehen, wenn sie denn mal an alles heran gehen. Und wenn es jetzt sogar schon Wünsche nach "Gammelgroupie"-Shirts gibt, können wir ja nicht so fehl am Platze sein.

July:
Was fällt dir sonst noch so zu "T-Shirts" ein?

Virgile:
Prepare

July:
Hö?

Virgile:
Einfach ein wenig abwarten, da kann und wird wohl noch einiges kommen. Generell liebe ich es, eigene T-Shirts zu machen und mit ihnen herumzulaufen. Wenn ich viel Geld hätte, würde ich das wohl in eine Fabrik investieren oder so, die nur Shirts für mich macht.

July:
Ja, T-Shirts sind schon toll. ^^" Wenn man es sich leisten kann, sie zu bedrucken. >_>
Naja, zum Abschluss: gibt es besonders lustige oder auch peinliche Geschichten, die du der Öffentlichkeit gern mal mitteilen möchtest?

Virgile:
Ganz sicher nicht.

July:
Wie langweilig. :p

Virgile:
Nein im Ernst, mir fällt gerade überhaupt nichts ein. Ich stell eigentlich keine peinlichen Sachen an, von denen keiner was weiß.
Ich hab mir mal meiner Fingernägel schwarz und orange lackiert und bin so zur Schule gegangen

July:
*lol* Was haben die Leute dazu gesagt?

Virgile:
Schwuchtel?

July:
Ich kenn ja Männer, die sich die Augenbrauen gezupft haben oder mal einen Kajalstift ausprobiert haben, aber selten welche mit buntem Nagellack. ^^"

Virgile:
Nein obwohl, mir fällt gerade eine üüüüüüüüüüübelst peinliche Geschichte ein.

July:
Dann schieß mal los. ^^

Virgile:
Also, ist nicht einmal lange her: August im letzten Jahr, ich war auf einer Party und habe gut getrunken. Da draußen war ein Garten und da hab ich mit einem Kumpel dann sehr herum getollt. Hinter Bäumen versteckt und so einen Quatsch halt.
Naja, meine Hose meinte am Arsch kräftig reißen zu müssen, meine Laune ist von einem Grinsen sofort in eine Mischung aus Wut und Heulen geworden und ich habe mich mit ernstem Gesichtsausdruck an die Wand gepresst.
Mein Kumpel war übelst sauer und dachte, ich schieb wieder irgendwelche Depressionen. ^^ Nach 5 Minuten is mir dann eingefallen, dass ich ja ein langärmeliges Hemd anhatte und ein T-Shirt drunter, also hab ich mir das Hemd um den Arsch gewickelt. Aber ja, das war verdammt peinlich. Und nicht das erste Mal, dass mir ne Hose am Arsch gerissen ist.

July:
*g* Kenn auch ein paar Leute, denen das passiert ist, mir zum Glück bisher noch nicht. *toi toi toi*

Virgile:
Peinlich isses, wenn dir sowas in der Disco passiert, das war bei mir zum Glück bisher noch nicht der Fall.

July:
Schnell noch eine Standardfrage, und zwar: Wenn du eine Frucht wärst, welche wärst du dann?

Virgile:
Kokosnuss. Die ist exotisch und riecht geil.
Okay, ich bin jetzt rein äußerlich auch nichts exotisches, aber ich halte mich doch irgendwo für einen nicht alltäglichen Menschen.

July:
So, da mir grad nichts Gescheites mehr einfällt, bedanke ich mich an dieser Stelle für das Interview. ^^

Virgile:
Ich bedanke mich dafür, interviewt worden zu sein.
Darf ich an dieser Stelle noch Jemanden grüßen?

July:
Ausnahmsweise.

Virgile:
Ich grüße Soheil.

Auch für Virgile haben wir diesmal ein paar Leute gefunden, die ihn lange oder zumindest etwas besser als der Standard-User kennen dürften und die sich bereit erklärt haben, ein paar Sätzchen über ihn zu schreiben:

Virginie:
He he - mein lieber Bruder. Ich bereue es bis heute nicht, ihn ins Forum gebracht zu haben... nur wenn man ihn manchmal zusammen mit garak erlebt, frage ich mich, ob ich nicht doch ein Monster erschaffen habe o_O
Spaß beiseite: Ich bin froh, dass er hier im Forum und auch sonst für mich da ist. Jemanden aus dem berüchtigten "Real Life" zu haben, mit dem man auch seine Erfahrungen im Forum etc. 'privat' teilen kann, ohne immer erstmal viel zu einem Internetforum etc. erklären zu müssen, ist sehr viel Wert, habe ich im Laufe der Jahre festgestellt. Wenn es dann noch der eigene Bruder ist, den man eh sehr gern hat - fantastisch!!!
Wird Zeit, dass er endlich Mogerator wird - obwohl für ihn wahrscheinlich jede Wahl als solche schon das eigentlich Event ist ^_^
Außerdem gehe ich inzwischen dank ihm auf mehr CTs denn je. Danke an dieser Stelle dafür (aber Zelten gehe ich trotzdem nicht!). Aber wenn er zum CT kommt, versteckt Singstar und Buzz (oder drückt ihm das Mikro/den Buzzer in die Hand, lehnt Euch zurück und genießt einfach!)...

Golden Chocobo:
Viddy, der "kleine" Bruder von Virginie. Ich kenne ihn schon seit 3 Jahren, kam mir gar nicht solange vor, wundert mich echt. Heute wurde ich gebeten, etwas über ihn zu schreiben - ok, wo fange ich am besten an... Da mein Gedächtnis nicht so toll ist, kann ich den Anfang vergessen, wie meine Reaktion war, als ich ihn zum ersten Mal sah.^^
Drum machen wir einen Zeitsprung oder lassen es ganz weg. Viddy ist ein netter Kerl. Immer für einen Spaß zu haben, aber auch melancholisch, wie ich auch mal festgestellt habe. Bis zu einem Zeitpunkt dachte ich immer, er sei nur lustig und kann gar nicht anders, doch nach eine Weile kannten wir uns wesentlich besser und nun sind wir ziemlich gute Freunde, die sich gegenseitig bei Problemen helfen.
Er ist auch recht lebhaft und bei Stammtischen quält er auch gerne Kerzen und amüsiert sich mit garak. Ach ja und ein begeisterter Fußballspieler ist er auch oder war es Rugby?!

Sceddar:
Viddy muss man sich wie einen großen Leguan vorstellen: Er tapst überall durch die Gegend, hat ungeahnte Kräfte, bewegt sich so elegant und geschmeidig, ist aufmerksam und für jeden Spass zu haben. Seine Tarnung nimmt er dann gerne beim Singstar zocken auf: In der meisten Zeit ruhig und wenn Gefahr droht, gibt er alles. In einem Punkt ist er allerdings kein Leguan. Er ist durchgängig ein gleichwarmes Lebewesen. Immer aktiv, überall anzutreffen und stets guter Laune. Ergo: Meet him und wecke den Leguan in dir!
Vini Viddy Vicious

Aurora:
Hmm ja der Viddy *gg*
Kennen tue ich ihn noch nicht allzu lange, jedoch hat die kurze Zeit schon ausgereicht, um ihn lieb zu gewinnen ^___^ ich glaube mit keiner anderen Person habe ich mich auf anhieb so gut verstanden wie mit ihm, er war mir direkt sympathisch und ich habe ihm auch sehr schnell vertraut.
Mit der Zeit haben wir gemerkt, dass wir uns in gewissen Sachen doch sehr ähnlich sind, was ihn nur noch sympathischer gemacht hat, denn nicht immer trifft man auf jemanden, der genauso "verrückt" ist wie man selbst.
Viddy hat eine tolle Art an sich, die mich sehr oft zum Lachen bringt *gg*
Ich war auch sehr froh darüber, ihn endlich auf dem Bremen CT zu treffen, auch wenn wir es leider nicht geschafft haben, mal alleine miteinander zu reden, entweder konnte ich nicht oder er nicht, was ich sehr schade fand, aber das kann man ja auf dem nächsten CT mal nachholen ^_~
Ich muss sagen, Viddy habe ich in dieser kurzen Zeit sehr lieb gewonnen. Er hört einem zu, wenn man Probleme hat, versucht einen aufzubauen und vorallem weiß ich, dass alles was ich ihm erzähle bei ihm bleibt, und nicht nacher das ganze Forum weiß.
Er hat mir schon oft geholfen, sei es bei größeren Dingen oder nur Kleinigkeiten, und jedesmal war ich ihm sehr dankbar dafür!
Ich hoffe ich werde noch lange mit ihm Kontakt haben, denn so jemanden wie Viddy trifft man nicht oft, ich bin froh ihn als einen meiner Freunde bezeichnen zu können.

Rick Jones & Artax feat. DruMa (die Admin-Bitch):
Eine Ode an Viddy.
Mal vorweg: Viddy ist true.
Rick: hab ihn in Hamburg zum ersten Mal kennen gelernt, und schon am Bahnhof war er ihm direkt sympathisch. Allein wie er sich in den Schneesturm vor dem Bahnhofsgebäude warf, absolut stylisch. Auch allgemein ist Viddy ein sehr aufgeschlossener und offener Mensch. Er macht ohne Rücksicht auf Verluste einfach jeden Spass mit. Ich erinnere nur an das Turmspringen in Bremen. Tief innen mag er sicherlich anders sein, aber auf CT's ist er einfach Super SprØde. Ausserdem ist er ein Musik-Freak. Jedenfalls würde er ihn so bezeichnen. In Buzz ist er einfach nicht oder nur schwer zu schlagen und in Singstar ist er voll dabei, wenn es darum geht mit seiner Schwester im Duett die Bühne zu rocken.
Fazit Viddy Rocks
Artax: Ich kannte ihn ja nicht viel, außer vom Lesen, aber in Bremen hab ich mich dann irgendwie auf ihn gefreut, und er war ganz anders, als ich ihn mir vorgestellt hab: Viel besser Mal im Ernst, man kann einfach superviel Spaß mit ihm haben, beim Feiern (Singstar !!!) bringt er IMMER vollen Einsatz und er gehört dabei aber zu denen, die nie penetrant nervig auffallen könnten. Dabei nimmt er aber auch kein Blatt vor den Mund, wenn ihm was nicht passt, das müssten eifrige Leser hier wissen. Gilt übrigens auch für nervige Kinder am Sprungturm. Jo, was gibt's noch zu sagen? Viddy rocks!
Druma: Viddy ist UBER-true
End-Fazit: Viddy ist einfach TRUE.
Liebe Grüße und bleib genau SO

Und wem das Interview gefallen hat und seine Stimme bei der Mogwahl heute noch nicht abgegeben hat, der geht jetzt am besten ganz schnell in den entsprechenden Thread und macht sein Kreuz bei Virgile.

Kategorie: 

Neueste Kommentare

Subscribe to RSS-Feed