Zum Nikolaus gibt es ein Interview mit dem Grinch

Pünktlich zum 6. Dezember gibt es wieder ein Interview von uns. Dieses Mal hat es jemanden getroffen, der einmal selbst den Job als Community G.F. erfüllt hat und inzwischen diese Aufgabe als völlig überflüssig ansieht, scheinbar ebenso wie auch Weihnachten. Es handelt sich hierbei um einen sehr großen Anime- und Manga-Fan, dem Webmaster von Sakuranet: Knuckles. Was er sonst noch Interessantes und Spannendes aus seinem 'ereignisreichen' Leben zu erzählen hat, erfahrt ihr im folgenden Interview, welches Hyperion und Blutzmetzger für euch mit ihm geführt haben.

Hyperion:
Hallo Knuckles. Wir begrüßen dich dich zu diesem Interview und danken dir für dein Erscheinen in dieser schönen Weihnachtszeit.

Knuckles:
Hallo. Ich bin glücklich hier zu sein, auch wenn ich eigentlich ComGFs meiden will.

Hyperion:
Sowas aus dem Mund einer EX-CGF. Wir beißen doch nicht... nicht fest.
Wie dem auch sei. Natürlich zuerst die wohl wichtigste Frage: Woher kommt dein Nick?

Knuckles:
Und dann muss ich auch gleich eine Gegenfrage stellen: Knuckles oder Miki?

Hyperion:
Gute Frage: Fangen wir mit Knuckles an und gehen dann sanft zu Miki hinüber.

Knuckles:
Knuckles: Tja, jeder sollte ihn eigentlich kennen. Wer den Namen noch nie gehört hat, sollte sich überlegen ob er nicht das falsche Hobby hat...
Knuckles ist seit Sonic the Hedgehog 3 auf dem Mega Drive ein beliebter Charakter. Damals noch böse, gehört er inzwischen zu den Guten. Eigentlich ist er aber ein Einzelgänger.

Hyperion:
Und wie kamst du auf Miki?

Knuckles:
Miki stammt aus dem Manga "Marmalade Boy". Ich hatte ihn mir einfach mal gekauft, als Band 1 in Deutschland erschien. Seitdem bin ich dieser Geschichte regelrecht verfallen, da ich alles, was ich davon bekommen kann, besitzen muss. Und da Miki mir mit ihrer Art sehr gefällt, wähle ich diesen Nick im MSN. In der WoP sogar als Forennick. Im Kingdom steht ihr Name neben meiner Tätigkeit im Kingdom-Netzwerk.
Naja, ich könnte natürlich sagen: Schau dir den Anime an oder ließ den Manga, aber ich denke das würdest du eh nicht machen. Miki ist einfach eine Person in einer Geschichte die man mögen muss. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen...höchstens auf Anfrage.

Hyperion:
Dafür sind wir CGFs ja da, da in den Foren nicht alle den Manga kennen: Wie heisst der Manga und ist die Person in deinem Avatar diese Miki?

Knuckles:
Nein, die Person in meinem Avatar ist nicht Miki. Ihr Name ist Iori und sie stammt aus einem anderen Manga.

Hyperion:
Warum hast du in deinem Avatar eine andere Person gewählt? Dies führt doch zu Missverständnissen.

Knuckles:
Weil es im Internet nicht immer die Bilder von einem Charakter in einer guten Qualität gibt, die ich bräuchte um einen Avatar daraus zu basteln. Und vor allem muss mir der Avatar ja dann auch gefallen...was zu 99 % nicht der Fall ist.

Hyperion:
Letzte Frage zu deinem Nick: Wie ist es denn, wenn man 2 verschiedene Nicks besitzt?

Knuckles:
Nicht anders als mit einem. Es spricht mich sowieso selten jemand direkt damit an.

Hyperion:
Wirklich? Öffnen sich z.B. im MSN nicht etliche Unterhaltungsfenster, sobald ein Webmaster wie du es bist, sich gerade angemeldet hat?

Knuckles:
Gott sei Dank nicht. Denn sonst würde MSN schnell abgeschafft werden.
Angesprochen werde ich aber eh immer von den gleichen Leuten, die mich auch davor immer angesprochen haben.
Die Ränge im Forum haben damit also eigentlich selten was zu tun.

Hyperion:
Und wie sprechen sie dich mehrheitlich an? Als "Knuckles" oder als "Miki"?

Knuckles:
Kommt darauf an wer es ist. Die meisten sprechen mich, wenn sie denn mal einen Namen verwenden, mit meinem richtigen Namen an.

Hyperion:
Ach so. Dies ist natürlich auch eine Alternative.

Blutmetzger:
Du bist, wie man nicht nur an deinen Avataren sieht, Animes ja sehr verbunden und hast mit Sakuranet auch deine eigene Page zu diesem Thema. Viele würde jetzt sicher interessieren, wie du zu diesem in unseren Gefilden doch "exotischen" Genre gekommen bist.

Knuckles:
Unbewusst fing dieses Hobby Anfang der 90er Jahre an. Damals gab es noch das alte Tele5 und auch noch gute Anime-Synchros. So schaute ich mir immer gerne "Saber Rider", "Miyuki" (das wird wohl kaum einer mehr kennen...wahrscheinlich sogar niemand) und "Die Königin der 1000 Jahre" an. Damals wusste ich eben noch nicht, dass es sich bei den Serien um Animes handelte.
Irgendwann ging es dann aber leider abwärts mit Tele5 und der Sender wurde eingestellt.

Blutmetzger:
Ich schätze mal ein Großteil der User hat unbewusst erste Erfahrungen mit Anime gemacht, als sie klein und unwissend die Biene Maja oder Heidi gesehen haben. ^^

Knuckles:
Naja, wobei die meisten nicht mal daran glauben, das die beiden von dir genannten Serien wirklich Animes waren.

Blutmetzger:
Wie kamst du nach dem Niedergang von Tele 5 denn an neue Anime?

Knuckles:
Das hing dann mit dem ZDF zusammen. Man mag es kaum glauben.

Blutmetzger:
Was hatte denn das gute alte ZDF so zu bieten?

Knuckles:
Im Oktober 1995 fingen sie an immer am WE die erste Staffel von Sailor Moon zu senden und damit nahm dann alles seinen Lauf.
Sailor Moon ist für mich noch heute Kult, aber damit entwickelte sich mein Interesse für Animes immer mehr und mehr.
Naja, aber eigentlich war ich bis letztes Jahr eher der Manga-Sammler. Erst mit der Zeit fing ich an, auch intensiver Animes zu sammeln, was meinem Geldbeutel aber leider alles andere als gut tut...

Blutmetzger:
Manga-Sammler? So so. Wieviele dieser, nunmal nicht gerade billigen, Manga-Bände besitzt du denn?
Und welchen Einkaufswert haben diese ungefähr zusammen.

Knuckles:
Ich bin nicht mehr weit von den 600 Stück entfernt und was die bisher gekostet haben will ich gar nicht wissen...zuviel auf jeden Fall

Blutmetzger:
Bei so einem großen Interesse an der japanischen Kunst hast du doch sicher einen Lieblings-Anime oder -Manga?

Knuckles:
Ja, selbstverständlich. In beiden Bereichen sind es die Serien "Marmalade Boy" und "Maison Ikkoku". Sie haben mich sowohl als Anime, als auch als Manga sehr begeistert. Bei den Manga müssen sich die beiden Serien aber den ersten Platz auch noch mit der Serie "I''s" teilen.

Blutmetzger:
Kannst du uns eine kurze Zusammenfassung geben, um was es bei den beiden Serien geht, damit wir vielleicht einen kleinen Blick auf den Menschen hinter dem PC-Bildschirm werfen können?

Knuckles:
Marmalade Boy: Zwei Ehepaare lassen sich scheiden und heiraten über Kreuz. Die Leidtragenden dabei sind die Kinder, Miki und Yuu. Mit der Zeit entwickeln aber auch die beiden Gefühle füreinander, was immer wieder zu Problemen führt. Die Serie hat einen leichten Seifenopern-Touch, jedoch sticht sie besonders raus, weil auch Wert auf die Entwicklung der Nebencharaktere gelegt wurde.
Maison Ikkoku: Ist in den 80er Jahren von Rumiko Takahashi (z.B. InuYashsa) gezeichnet worden. Ein Ronin verliebt sich in eine Witwe, die den Hausmeisterjob im Haus Ikkoku übernimmt. Das ganze ist Takahashi-typisch. Wer ihre jetzigen Serien mag wird auch diese Serie mögen. Wie dämlich man sich manchmal anstellen kann und wie schwer man es einem machen kann, besonders wenn man absolut durchgeknallte Nachbarn hat, kann man in dieser Serie erleben.

Blutmetzger:
Wenn man sich so deine Vorlieben ansieht, könnte man bei dir ja fast von einem Romantiker sprechen.

Knuckles:
Kann sein, kann auch nicht sein.
Im direkten Gegensatz dazu finde ich auch Serien wie "Berserk" genial und jeder der Berserk kennt, weiß das der Blood & Gore Faktor dort sehr hoch ist ^^

Blutmetzger:
Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor. -.-
Kommen wir zu Sakuranet: Bei einer solchen Passion ist es ja nicht verwunderlich, aber wie kam es zur Entstehung der Site?

Knuckles:
Eine Anime- & Manga-Seite war schon ewig angedacht gewesen in unserem Netzwerk, doch ist es nie wirklich dazu gekommen.
Anfang 2005 kam dann wieder die Idee auf und diesmal wurde auch etwas mehr geplant
Aber da es immer einen braucht, der das Ruder in die Hand nimmt und sagt wie es sein soll, wie was gemacht werden soll, etc. wurde ich Webmaster dieser Seite, die noch in Planung war.
Nachdem das knappe Konzept stand, wurde angefangen ein eigenes Content Management System (unseres heißt "CenDog", Neon Genesis Evangelion lässt grüßen) zu programmieren (da halfen Chocwise, Gamabunta und Thor). Das erste Design der Seite stammte damals noch von Chocwise, das neue von Waya Yoshitaka. Tja, und im Mai waren wir soweit, wenigstens schonmal die Seite online zu stellen.
Damals zwar noch etwas leer, aber inzwischen füllt sich die Seite nach und nach.
Wobei ich erwähnen muss, das immer mal wieder neue fähige Mitarbeiter gesucht werden. Wer also Interesse hat, soll sich bei mir melden.

Blutmetzger:
Hast du die Site betreffend irgendwelche Pläne für die Zukunft?

Knuckles:
Momentan sind keine neuen Sektionen geplant, jedoch soll sie natürlich kontinuierlich mit mehr Inhalt gefüllt werden.
Und natürlich müssen die Besucherzahlen noch steigen, obwohl ich doch bisher recht zufrieden sein kann.

Blutmetzger:
Du bist neben deiner Anime-Leidenschaft auch ein begeisterter Zocker. Beschreib uns einfach mal was für ein Typ von Spieler du bist?

Knuckles:
Ich zocke alles was Spaß macht. Bei den Genres habe ich keine bestimmten Vorstellungen, wobei ich RPGs immer bevorzuge. Aber ich gebe auch massig Titeln aus anderen Genres immer wieder gerne eine Chance.
Manchmal kaufe ich manche Games doppelt, weil die alte Version auf einer uralten Konsole erschienen ist (Zelda 3 wäre da ein gutes Beispiel).
Das mache ich aber nicht um die Games zu zocken, sondern einfach nur, weil ich sie sammle.

Blutmetzger:
Sammeln zur eigenen Befriedigung, oder mit dem Hintergedanken, sich in ein paar Jahren eine goldene Nase verdienen zu können?

Knuckles:
Ersteres.

Blutmetzger:
Bitte nicht zu ausführlich, überflutest mich ja nahezu mit Informationen. -.-

Knuckles:
Es ist Ersteres

Blutmetzger:
Na siehste, geht doch , aber kommen wir jetzt wieder aufs Forum zurück.
Wer waren deiner ersten Freunde im Forum?

Knuckles:
Das ist schon so lange her...aber ich würde sagen, es war "Lili" die seit dem Umzug auf die neuen Server als "Tiaiel" bei uns im Forum registriert ist.

Hyperion:
Da wir gerade beim Beginn deiner Forenaktivität sind: Wie warst du am Anfang, warst du der typische Newbie?

Knuckles:
Ich würde ja sagen. Zwar nicht so nervig wie manch andere (da ich davor schon in vielen anderen Foren gelesen hatte), aber zu große Sigs etc. gab es zu Anfang auch bei mir.

Hyperion:
Da muss natürlich - da du "Ja" sagtest - diese Frage kommen: Musstest du dich hochschlafen um in den Staff zukommen?

Knuckles:
Nein, das hat sich alles irgendwie ergeben. Angefangen habe ich damals als ComNewsPoster, danach war ich ComGF, Moderator und schließlich seit Mitte 2005 Webmaster.

Hyperion:
Ziemliche Karriere, die du hinter dir hast.
Damit kannst du bestimmt ein paar lustige Eigenarten der Staffler erzählen?

Knuckles:
Eigentlich nicht. Die Staffler benehmen sich in den normalen Foren genauso wie sie sich intern benehmen...nur Soheil nicht. Intern haben wir leider keine dämlichen Umfragen von ihm.

Hyperion:
Dann erzähl den Usern eine kurze lustige Anekdote aus deinem Leben oder dem Forum.

Knuckles:
Da habe ich leider auch keine...es ist alles so...ereignislos.

Hyperion:
Schade, auch nichts peinliches? Genau dies würde uns ja interessieren.

Knuckles:
Leider auch nicht...noch nicht. Wer weiß was noch kommt.

Hyperion:
Das klingt irgendwie so, dass die Gerüchte stimmen, dass Webmaster und Administratoren magnetisch am PC zusammen kleben, keine Nahrung mehr benötigen und nachts hell leuchten. Stimmt dies denn?

Knuckles:
Tja, scheint was dran zu sein...naja, nicht wirklich. Obwohl...bei den Admins bin ich mir da nicht so sicher.

Hyperion:
Dann interviewe ich das nächste Mal einen Admin, um mehr herauszufinden.
Dafür kannst du nun das erste Mal eine deiner geheimsten Phantasien veröffentlichen.

Knuckles:
Ah...die Abschaffung der ComGF. Die plane ich schon seit Jahren...aber nun, da ich es gesagt habe, wird wohl nichts mehr daraus.

Hyperion:
Jetzt, wo es dich zum Interview erwischt hat, ist es ja eh zu spät.
Und wenn du einen Tag lang König in Deutschland sein könntest, was würdest du mit dieser Macht tun?

Knuckles:
Bayern von Deutschland abspalten, wieder zurück nach Bayern gehen und dort die Macht übernehmen. Nicht umsonst haben wir hier in Bayern immer eine Extrawurst.

Blutmetzger:
Kommen wir nun zur wohl wichtigsten Frage des Interviews. Angenommen du wärst eine Frucht, welche würde dir denn entsprechen? ^^

Knuckles:
Hm...schwere Frage. Eigentlich habe ich da keine favorisierte Frucht. Aber wenn dann nehme ich den Kürbis. Zählt zu den Beeren...wusste ich bis eben aber auch nicht.

Blutmetzger:
Wieso ausgerechnet ein Kürbis? Biste so dick und rund wie einer oder kannste so tolle Fratzen machen.

Knuckles:
Wenn ich so dick und rund wäre, würde ich durch's Leben rollen. Aber das tue ich Gott sei Dank nicht.
Aber wieso ein Kürbis? Bittere Schale, aber innen total lecker. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese "Beere" einfach dadurch zu mir passt.

Blutmetzger:
Wenn du einen Kürbis schon lecker findest - wie stehts mit Burger King oder McDonalds. Hast du einen Favoriten?

Knuckles:
McDonalds, da schmeckt der Kram noch immer irgendwie. Bei BK sind gerade mal die Pommes lecker...der Rest nicht.

Blutmetzger:
Da du ja anscheinend McDonalds nicht abgeneigt bist, kann man hinter dir allgemein einen Fastfood Liebhaber vermuten, der mit Tiefkühlpizza und Cola vor dem PC dahin vegetiert?

Knuckles:
Nope, nicht wirklich. Ich habe weder Cola im Haus, noch Tiefkühlpizzen. Ich hasse Tiefkühlpizzen, da sie so ekelhaft schmecken

Hyperion:
Läuten wir mal wieder die gute alte Schnellrate-Runde ein.
Wenn ich richtig sauer bin...

Knuckles:
...bringt man mich schnell zum Ausflippen. Kommt aber selten vor.

Hyperion:
Deine schlechteste Charaktereigenschaft ist...? Das Ausflippen selbst?

Knuckles:
...dauerndes zu spät kommen, wenn ich verabredet bin. Passiert mir eigentlich immer.

Hyperion:
Eine Jugendsünde, die Du nicht bereust?

Knuckles:
Man stelle sich vor, ich habe früher...damals als ich noch jung war...keine Jugendsünden begangen. Daher habe ich auch nichts das ich bereuen kann.

Hyperion:
Ach ja, genau. Dein angeblich langweiliges Leben, wovon du bereits erzählt hast. Da muss ich wohl versuchen, einige RL-Freunde zu finden.

Knuckles:
Langweiliges Leben? Davon weiß ich nichts. Derzeit ist mehr als genug los.

Hyperion:
Welche Jahreszeit magst du am liebsten?

Knuckles:
Bis auf den Frühling mag ich eigentlich alle Jahreszeiten. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Der Sommer dagegen nur Vorteile.

Blutmetzger:
Was machst du, wenn es dir nicht gut geht?

Knuckles:
Nichts, da alles irgendwann irgendwie vergeht.

Blutmetzger:
Und was ist mit Dingen, die nicht so einfach von selbst verschwinden? Denn seien wir mal ehrlich, manchmal muss man auch mal was tun, damit sich was ändert.

Knuckles:
Naja, es trat bisher nie wirklich der Fall auf, dass mehr Mühe von meiner Seite benötigt hatte, falls es mir mal nicht gut ging. Gewiss mag das so sein wie du sagst, doch muss man nicht immer was dafür tun. Zumindest hatte ich da immer Glück.
Man muss halt nicht immer alles komplizierter machen im Leben als es ist...obwohl ich manchmal ein Meister darin bin.

Hyperion:
Was ist dir wichtiger, Liebe oder Freundschaft?

Knuckles:
Beides ist mir gleich wichtig. Ich versuche gar nicht das eine vor das andere zu stellen.

Hyperion:
Die wichtigste Charaktereigenschaft an einem Menschen ist für dich...

Knuckles:
...dass sie zuverlässig ist und ich mich auf sie verlassen kann, egal worum es geht.

Hyperion:
Was machst du beruflich?

Knuckles:
Ich bin Sachbearbeiter in einem Großhandel.

Hyperion:
Interessant. Hast du da viel mit elektronischen Hilfsmitteln (aka PC) zu tun?
Oder verkauft dieser Grosshandel sogar solche Produkte?

Knuckles:
PC und Telefon sind mein Hauptarbeitsmittel. Und nein, wir verkaufen keine elektronischen Sachen. Ist eigentlich auch unwichtig.

Hyperion:
Schade. Ich dachte, ich könnte irgendwie an Prozente kommen.

Blutmetzger:
Kommen wir zur abschließenden Frage:
Heute ist ja der 6. Dezember. . Was hat dir denn der Nikolaus so schönes gebracht?

Knuckles:
Das kann ich dir in 4 Tagen sagen

Blutmetzger:
Du zerstört die ganze Illusion

Knuckles:
Danke.

Blutmetzger:
Bitte.

Knuckles:
Mal im ernst: Ich bekomme nichts zu Nikolaus.

Blutmetzger:
Wieso denn nicht? Gibt es niemanden, der dir was schenkt, oder hast du keine Stiefel, die du vor die Tür stellen kannst?

Knuckles:
Ich habe keine Stiefel, außerdem will ich nichts haben.

Blutmetzger:
Klingt nach einem Menschen der schon alles hat.

Knuckles:
So in etwa, ich bin ganz zufrieden mit dem was ich habe.

Blutmetzger:
Aber es wird doch sicher jemanden geben, der an diesem Tag an dich denkt.

Knuckles:
Nö, ganz sicher nicht.

Blutmetzger:
Ach du Armer. Bist du denn wenigstens schon in Weihnachtsstimmung?

Knuckles:
Ich hasse Weihnachten.

Blutmetzger:
Wieso das denn? Klingst ja wie ein grünes Monster.

Knuckles:
Naja, eigentlich ist mir dieser Feiertag egal. Nicht mehr und nicht weniger.

Hyperion:
Du oller Weihnachtsmuffel, aber damit hast du es überleb... ähm... überstanden.
Danke, dass du dich uns zur Verfügung gestellt hast.

Knuckles:
Es war mir einer Ehre.

Natürlich haben wir auch wieder einige User befragt, die Knuckles etwas besser kennen. Doch lest einfach selbst, was sie über und für Knuckles zu erzählen haben.

Tiaiel:
Knuckles ist ein sehr lieber, leicht Love Hina und Marmalade Boy besessener, illegaler Einwanderer, mit dem ich schon sehr viele Stunden im WWW totgeschlagen habe. Uns verbindet vor allem die tiefe Abneigung gegenüber der deutschen Post sowie eine Vorliebe für schöne Artbooks und diverse Manga. Kennengelernt haben wir uns zufällig, mittlerweile ist er einer meiner ältesten Freunde aus dem Forum. Auch wenn ich durch meine Ausbildung kaum noch Gelegenheit zum ausgiebigen Chatten mit ihm habe, hoffe ich doch, dass wir uns noch viele Male gemeinsam über nicht erhaltene Pakete aufregen und Releases von immer wieder verschobenen Games entgegensehnen werden. Lieber Knuckles, vielen Dank für die schöne Zeit!

Chocobo:
Öhem, jaaa, was soll ich zu Knuckles sagen? Ich habe ihn vor einiger Zeit mal kennengelernt, weil er mich irgendwas per PN gefragt hatte (ich glaube, das hatte was mit der Arbeit zu tun - aber ich weiß das nimmer so genau, ist schon zu lange her). Nunja, wie dem auch sei: Wir tauschten dann PNs aus und er wurde mir symphatisch. Irgendwann habe ich dann auch mal meinen dicken Popo bequemt und mir MSN zugelegt. Seitdem chatten wir recht regelmäßig - das all sonntägliche Chatten ist für mich schon mehr oder weniger zu einem festen Ritual geworden, das ich eigentlich auch nimmer missen möchte.
Ich schätze es an Knuckles sehr, dass man sich sehr gut mit ihm unterhalten kann und ihm auch so einiges anvertrauen kann. Ja ... wenn er möchte, kann er sehr nett sein. Warum ich "wenn er möchte" schreibe? Nun, das hat seinen Grund. Denn auch so ein Webmaster wie der Knuckles hat ja seine Schattenseiten... Zum Beispiel staucht er gerne arme und unschuldige Verkäufer bei Elektronikgroßhändlern à la Media Markt zusammen und ergötzt sich gerne mal an deren Unwissen. Ich glaube, er genießt es förmlich, die Leute dort als inkompetent darzustellen. Leider habe ich ihn noch nie live dabei gesehen, aber ich stelle mir das von seinen Erzählungen her sehr niedlich vor.
So, wie ihr seht, kann er schon mal ein wenig ruppig sein. Dieser Grad der Ruppigkeit hat sich verschärft, seitdem seine große Flamme (eine bekannte Schauspielerin) in den festen Händen eines (ebenfalls recht bekannten) Schauspielers ist. Ich glaube, dort ist für ihn eine kleine Welt zusammengebrochen und seitdem ist er mir ein wenig launisch.
Nah, Spaß beiseite: Meistens ist er wirklich ein liebenswerter Kerl, der eigentlich einer meiner besten Freunde hier im Forum ist. Fasziniert bin ich jedes Mal über sein ganzes Wissen bezüglich Animes und Mangas. Peinlicherweise sind die meisten Sachen aus diesem Themengebiet böhmische Dörfer für mich... Aber er kennt sich da bestens aus. Zum Glück teilen wir aber auch einiges Interessengebiete, so dass es mit ihm eigentlich nie langweilig wird.
So, ich könnte jetzt noch ungefähr 23785445343 Zeilen über ihn schreiben, aber ich will euch nicht mit weiteren Ausführungen nerven und schreibe deshalb zusammenfassend, dass er ein netter, wenn auch manchmal launischer Zeitgenosse ist, der in so manchen Gebieten einen gewissen Grad des Nerdtums zum Vorschein bringt. Für seine Webseite wünsche ich ihm ganz viel Erfolg und hoffe, dass ich ihn irgendwann mal in "natura" kennen lernen kann.

Akira:
Ich habe Herrn Knuckles kennengelernt im Jahre des Herrn 2002/2003, genau weiß ich es auch nicht mehr. Damals habe ich der Community angeboten, Spiele in den USA und Canada für Leute zu bestellen, die keine Kreditkarte hatten. Darunter war auch der Herr Knuckles, der mich fortan als Bestellsklaven missbraucht hat. Davor kannten wir uns natürlich schon aus dem Forum, hatten aber nicht viel miteinander zu tun, da er im Final-Fantasy-Forum hauptsächlich bei Squarenet beschäftigt war, und ich im RPG-Reich meine Runden gezogen habe. Das erste Aufeinandertreffen gab es, als ein neuer Posten im Konsolen Forum belegt werden sollte. Knuckles hat verloren. So haben wir uns damals im Forum kennengelernt. Irgendwann ging es dann im MSN-Chat los, und als ich dann von Berlin weg und nach Frankfurt bin, habe ich die Chance genutzt, den Herrn besuchen zu können. Dort haben wir dann so lustige Games wie Mario Party 4 (inkl. Tu... ähm Lunten Treten) und anderen Kram gespielt. Knuckles ist ein verdammt netter KERL (nicht so wie einige denken, die schöne Katie Holmes, die er meist als Avater benutzt) und ein guter Freund geworden. Wir chatten mindestens pro Woche einmal über mehrere Stunden miteinander und versuchen uns so oft wie möglich im Jahr zu treffen, was bisher 2-3 mal pro Jahr war.
Hmm noch weiter wissenswertes über Knuckles. Er hat einen Bruder, der ihm seine ganzen Konsolen umgebaut hat, und auch 2 von meinen. Er ist ein Manga-, Anime- und Sonic-Freak erster Güte, weswegen er auch Sakuranet gegründet und einen so tollen Nick-Name hat.

Wir hoffen, dass euch das Interview gefallen hat und ihr einiges wissenswertes über Knuckles erfahren konnte. Vielleicht haben wir euch so auch ein bisschen neugierig auf die angesprochenen Manga und Animes gemacht, ihr könnt euch sicher weitere Informationen dazu auf Knuckles Website holen (sofern denn schon welche zu den oben angesprochenen vorhanden sind).

Kategorie: 

Neueste Kommentare

Subscribe to RSS-Feed