Diomedes

Lächerliche vier Monate nach dem geplanten Termin für das MIUDIY-Interview, in dem Diomedes von den Guardian Forces drunken monkey und Lynx mittels von euch gestellten Fragen vorgenommen werden sollte, war es dann auch schon so weit: Das Interview fand statt!
In diesem recht kuriosen Stück lernen Lynx und Affenersatz Icetongue, dass es nichts zu lernen gibt, wenn zwei Seiten auf stur schalten.
Das Interview ist, nach Wunsch von Diomedes, zum grössten Teil unbearbeitet und stellt damit die rohste und ungeschnittenste Wahrheit dar, die jemals auf diese Weise veröffentlicht wurde!

Icetongue:
Hallo Dio!

Diomedes:
R!

Icetongue:
W!

Diomedes:
...keine Ahnung, was du mir damit sagen willst.

Icetongue:
Ist ja auch egal.

Diomedes:
Ist es das?

Icetongue:
Wir haben heute ja auch was vor!
Also, das vorige ist egal.

Diomedes:
Hä?

Icetongue:
Das was wir vorhaben ist von außerordentlicher Wichtigkeit.

Diomedes:
Offenbar wichtiger als Orthographie.

Icetongue:
Ich schiebe die schuld auf Wetakos Tastatur.

Lynx:
Auf die solltest du achten, der arme Nachbearbeiter muss das alles ausbessern. ;0

Icetongue:
Hoffentlich werde ich das nicht sein.

Diomedes:
Ich habe bereits gesagt, dass ich Nachbearbeitung ablehne.

Lynx:
Wenn du mehr Tippfehler machst, dann schon.

Icetongue:
Auch gut. Dann sparen wir uns ein wenig Arbeit in deinem Namen.

Diomedes:
You have my blessing.
Also, was wollt ihr nun?

Icetongue:
Wir stellen dir einen Haufen Fragen und du beantwortest sie.

Diomedes:
Think again!

Lynx:
Diese Aussage bietet ihm viel zu viele Grauzonen.

Icetongue:
Nicht?

Diomedes:
Du hast ja keine Ahnung.

Icetongue:
Ich bin voller Erwartung.

Icetongue:
Ich ziehe dann erst mal einen Strich und dann fangen wir einfach mal an.

Diomedes:
Wir haben doch schon angefangen.

Icetongue:
Nein.
Also...
Ja...
Jetzt schon!

Diomedes:
Beginn war um 22:01

Icetongue:
Also hallo und herzlich Willkommen Diomedes!

Diomedes:
Oder habe ich das nun falsch verstanden?

Lynx:
Willkommen.

Lynx:
Um 22:01 hat dich aber niemand Willkommen geheißen, also wird das nun nachgeholt.

Icetongue:
In den nachfolgenden Stunden werden Lynx und ich, stellvertretend für drunken monkey, die dunkelsten Geheimnisse aus dir treiben!
Fangen wir mit der standardmäßigen Einleitungsfrage an:
Wie hast du denn ins Multimediaxis gefunden?

Diomedes: (webchat@koln-5d815f8e.pool.mediaWays.net) has quit (Ping timeout)

Lynx:
Ich finde, wir sollten genau diese Unterhaltung so als Interview übernehmen mit dem quit am ende~

Icetongue:
Perfekt!
Gute Arbeit allerseits!

Lynx:
Fand ich auch.

Protokollsklave:
Kann ich jetzt p4 weiterspielen? ;_;

Lynx:
Wenn er nicht bald wieder kommt, ja =D

Diomedes: (webchat@koln-5d815f8e.pool.mediaWays.net) has joined #GF-Interview

Diomedes:
Funktioniert das nun?

Icetongue:
Auf unserer Seite, ja

Diomedes:
Hm...

Icetongue:
Hast du die Fragen noch mitbekommen?

Diomedes:
Ich habe das "willkommen" mitbekommen, danach wurde keine weitere Zeile mehr bei mir angezeigt.
Hast du was gefragt?

Icetongue:
Wie hast du denn ins Forum gefunden?

Diomedes:
Wie?

Icetongue:
Wie hat es sich ergeben, dass du heute im MMX weilst?

Diomedes:
Keine Ahnung.
War wohl einfach Pech.

Icetongue:
Oh ja, das Leben kann viele Schicksalsschläge für einen bereithalten.

Lynx:
Dann ist wohl die Frage besser, was dich so lange im MMX gehalten hat?

Diomedes:
Ich befrage dazu gerade die Stimme der Vernunft.
Die Stimme der Vernunft trinkt Alkohol.
Das macht sie vernünftig.

Icetongue:
Durch Alkohol bleiben solche Erinnerungen gut konserviert. Sehr vernünftig.

Diomedes:
Es geht weniger um Erinnerungen. Die Stimme der Vernunft kann rational abwägen, ob und wie ich auf eine solche Frage antworte.
Bedauerlicherweise scheint sich die Vernunft heute etwas Zeit zu lassen.

Icetongue:
Hochprozentiges, nehme ich an?

Diomedes:
Was weiß ich... etwas mit Alkohol eben.

Sagt ihr mir doch, was mich im Forum gehalten hat. Ich darf ja annehmen, dass ihr euch gründlich vorbereitet und euch durch meine Beiträge gewühlt habt.

Vielleicht seid ihr dazu in der Lage, meinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen.

Icetongue:
Würden wir alles erzählen, wäre dies kein Interview.

Diomedes:
Das heißt, du wärst dazu in der Lage, die Frage für mich zu beantworten?

Diomedes:
Und weigerst dich nur, weil das hier ein Interview und kein Referat werden soll, hm?

Icetongue:
Exakt.

Von daher stellen wir gleich die nächste Frage.

Diomedes:
Hm...

die Stimme der Vernunft glaubt, mein Verweilen im MMX sei entweder durch Gewohnheit begründet, oder dadurch, dass das Bier dort zur Happy Hour günstiger wäre.

Ich habe meine Zweifel daran.

Ich denke, wenn es etwas gibt, das mich im MMX hielt, dann war es eher dieses...

Hm... es fällt mir tatsächlich schwer, es konkret zu benennen.

Dieser Hauch von Möglichkeit.

Nah... lassen wir das.

Wen es so brennend interessiert, der kann ja für sich selbst herausfinden, was am MMX so besonders ist, dass man dafür einen nicht unerheblichen Teil seiner Freizeit aufwendet.

Icetongue:
Genau, gehen wir lieber zur nächsten frage über.

Lynx:
Zumindest muss es genug gewesen sein, um etwas beitragen zu wollen, immerhin bist du schon jahrelang Moderator und nun auch Webmaster von RPG². Kannst du dich denn erinnern, wie es dazu kam, dass du in den Staff aufgenommen wurdest?

Diomedes:
Ich wurde gefragt.

Lynx:
Klingt aufregend.

Icetongue:
Oooh, wie spannend!

Wer war es und wie ist es passiert?

Unter welchen Umständen?

Diomedes:
Wie seid ihr zu den G.F. gekommen? Etwa durch Initiativbewerbung?

Lynx:
Durch vorbildliches Verhalten natürlich.

Diomedes:
Was ist schon vorbildlich?

Diomedes:
Die Nettikette einzuhalten ist ja nun wirklich kein Kunststück.

Icetongue:
Bedeutet vorbildlich zu sein nicht, sich in einer Weise zu verhalten, die andere dazu ermutigt, es einem gleich zu tun?

Wäre es zum Beispiel für einen Erpel vorbildlicher in Bächen oder in einem See im Park zu leben?

Diomedes:
Sollte nicht jeder sein Verhalten danach auslegen, dass es Wert wäre, nachgeahmt zu werden?

Oder direkter gefragt: Sollte man nicht davon überzeugt sein, nach eigener Vorstellung richtig zu handeln?

Sei man nicht davon überzeugt, würde das schließlich dazu führen, dass man nur eingeschränkt die Verantwortung für sein Handeln übernehmen wollen würde.

Icetongue:
Also würdest du die freien Bäche den Seen im Park vorziehen, da sie weniger eingeschränkt sind?

Und von daher mehr Freiraum für Selbstentfaltung bieten.

Diomedes:
Ich kann dir nicht ganz folgen. Drück dich mal nicht so kompliziert aus.

Icetongue:
Versuche dich in die Lage eines männlichen Wasservogels zu versetzen.

Würden die Bäche der Wildnis dir mehr Möglichkeit geben, dich deinen Vorstellungen entsprechend zu verhalten als Seen im Park?

Lynx:
Ich geh mir mal Kaffee holen, macht ruhig weiter.

Diomedes:
Ich glaube, ich brauche jetzt auch was hartes.

Ich kann mich nicht wirklich in eine Ente versetzen. Aber Icetongue, du kannst in der Zeit ja mal die Frage für dich beantworten.

Icetongue:
Füchse fühlen sich in keinem Gewässer wohl.

Diomedes:
Du siehst dich als Fuchs?

Icetongue:
Könntest du dir allerdings vorstellen, Sojamilch zu trinken, solltest du vor die Wahl zwischen Alkohol und der Milch gestellt werden?

Diomedes:
So realitätsfremdes Denken liegt mir fern.

Icetongue:
Das kann ich nachvollziehen. Wer wählt schon zwischen Bier und Sojamilch?

Diomedes:
Nun ja, die Frage schien dir zumindest so berechtigt, dass du sie mir stellen musstest.

Icetongue:
Ich bin vertraglich verpflichtet diese Fragen zu stellen.

Lynx:
Erpel-Fragen?

Diomedes:
Was habt ihr immer mit euren Verträgen? Wie mutlos muss man sein, sich solcher Kontrakte zu unterwerfen?

Icetongue:
Ich würde auch lieber gute, handfeste und verträgliche Dinge ansprechen.
Verträglich wie etwa gutes Essen.
Mit Kartoffeln zum Beispiel!

Wo wir gerade von Kartoffeln reden:

Icetongue:
Was wäre dein Lieblingskartoffelgericht?

Diomedes:
Ich brauche Licht.
Ich mag die Knolle lieber einfach und schlicht.

Icetongue:
Keinen unnötigen Schnickschnack dazu?

Diomedes:
Es ist vorzüglich, gelingt im Nu.

Jetzt etwas heiteres!

Icetongue:
Vorzüglich wie das Rollenspiel in westlichen RPGs? Oder sagst du auch zu Ost-RPGs nicht nein?

Diomedes:
Sprengt die Fesseln, Feuer in den Kesseln! Ich lasse mich auf alles ein!

Icetongue:
Hast du während deiner Zeit im Multimediaxis schon ordentlich Feuer im Kessel miterlebt? Wenn ja, was genau ist da passiert?

Diomedes:
Darüber wird nicht philosophiert. Was man erlebt hat und tat in der Vergangenheit, entflieht dem Gedächtnis, und wird vergessen mit der Zeit.

Icetongue:
Erinnerungen sind vergänglich und verschwinden im Fluss der Zeit.

Aber wenn auf der anderen Seite dieses breiten Flusses, der bestimmt 200km breit ist, ein Baum voller knackiger Äpfel zu sehen wäre, würde es sich nicht lohnen, eine Brücke dort rüber zu errichten?

Diomedes:
Übrigens wäre es mir eine Freude,
du würdest auch ein wenig reimen.
Lass uns errichten ein Gebäude,
aus Lachen, Toben, Schreien und Weinen.

Icetongue:
Was würdest du denn gerne von mir hören?

Lynx:
Der Fluss ist also 200km breit,
der Baum voller Äpfel entfernt unendlich weit.
Würdest du eine Brücke erbauen,
um die Äpfel zu kosten statt nur anzuschauen?

Diomedes:
Lass uns Unsinn zelebrieren,
lass die dummen Fragen sein,
und mit uns wird triumphieren
ein spaßig Komikerverein.

Icetongue:
Würdest du diese Vorstellung als einen verrückten Traum deinerseits bezeichnen?

Diomedes:
Es ist nicht Traum, ist nicht Vision,
es ist das Momentum des Augenblicks,
ein Ausprobieren fauler Tricks,
des Schalkes einzig gebliebener Sohn.

Lynx:
Verdammt, ich bin viel schlechter im Reimen.

Diomedes:
Darüber brauchst du nicht zu weinen.
Es braucht nur Mut,
und etwas Geschick das in jedem ruht.

Zu den Brücken kann ich übrigens nicht sagen.
Es ist nicht meine Art, etwas über Flüsse zu tragen.

Icetongue:
Und einen klugen Kopf den man ehrt,
doch wie viel wäre er dir wert?

Diomedes:
Nichts, gar nichts.
Ein kluger Kopf erkennt in der Nacht,
dass er sich am nächsten Morgen selbst belacht.

Icetongue:
Ein kluger Kopf der Ponys macht,
werden auch diese von ihm belacht?

Diomedes:
Was ist es nur, mein Freund, mit diesen Fragen?
Willst du wirklich dich und mich in dieser unsäglichen Manier
wie getriebenes Getier
noch weiter durch den Abend plagen?

Erzähl mir was!

Icetongue:
Plagen wie Getier
ist bei weitem nicht meine Manier,
das Volke hat die Kunde vernommen
und sprach zu uns "wir wollen Antworten bekommen!"

Diomedes:
Lass doch das dumme Volk begehren,
sollen sie sich zum Henker scheren.

Icetongue:
Ein ganzes Volke zu enthaupten,
nur ein Narr würde dies behaupten.

Richten, an den Galgen stellen, wie zu alten Cowboy-Tagen,
für eine Handvoll Dollar Gute, Böse, wie Hässliche entkragen?

Diomedes:
Ich verstehe die Frage nicht.

Icetongue:
Das war ein ziemlich schlechter Reim.

Diomedes:
Verdorben in der Erde und in Keim.

Icetongue:
...Hau rein!

Nächste Frage:
Handvoll Dollar, Handvoll Dollar mehr, oder Good, Bad and the Ugly?
Welchen Film ziehst du vor?

Diomedes:
Muss ich einen vorziehen?

Icetongue:
Natürlich nicht.
Zögest du denn einen vor, sollte man dich vor die Wahl der drei stellen?

Lynx:
Kennst du überhaupt einen davon?
ich nämlich nicht.

Diomedes:
Irgendwie... verstehe ich die Frage nicht. Warum sollte ich vor eine solche Wahl gestellt werden?

Icetongue:
Was würdest du denn lieber gefragt werden?

Diomedes:
Uuuund es wird Zeit füüüüür....

Licht aus!

Icetongue:
Die Fruchtfrage!
Die wichtigste Frage des gesamten Interviews!

Diomedes:
Falsch!

Icetongue:
Doch, doch!
Wenn du eine Frucht sein könntest, welche wärst du am ehesten?

Diomedes:
Hier ist der Punkt gekommen, da Wille und Wille aufeinander stoßen, wie Wasser auf Fels.
Ich werde nicht den Versuch unternehmen, mich mit einer Frucht zu assoziieren.

Lynx:
"So realitätsfremdes Denken liegt mir fern."

Icetongue:
Suche den Fels in der Brandung und ziehe dich aus diesem Reißen!

Diomedes:
Kommt es mir nur so vor, oder ist Lynx etwas still heute?

Icetongue:
Die Stille kann nur damit erklärt werden, dass das Interview sich dem Ende entgegen neigt.

Diomedes:
Wir haben schon angefangen?

Icetongue:
Um 22:01 hat es laut deiner eigenen Aussage begonnen.

Diomedes:
Wolltet ihr nicht irgendwelche Fragen stellen oder so?
Ich kann mich gerade nicht entsinnen, eine beantwortet zu haben.

Icetongue:
Also vielen Dank für das amüsante Interview, Diomedes!

Diomedes:
Hm.... Ihr solltet den Zeitraum ausdehnen.

Icetongue:
Hast du noch einige verbleibenden Worte an die Leser zu richten?

Diomedes:
Welche Leser?

Icetongue:
Schlagfertig und tiefsinnig zugleich, das lobe ich mir.

Diomedes:
Süßholzraspeln kommt bei mir nicht so gut, Süßer.

Aber gut, angenommen es würde jemand es lesen...

Lynx:
Rick Jones wird es lesen.

Diomedes:
Stimmt, guter Einwand.
Ich überlege noch...

Icetongue:
Worte wollen gut gewählt sein; einen schlechten Eindruck zu hinterlassen wäre gräuelig.

Diomedes:
Tz... bitte, selbst wenn ich wollte, könnte ich den nicht mehr retten. ^^
Außerdem, wer macht sich schon was daraus.

Eigentlich wäre das eine gute Gelegenheit um etwas zu sagen, das mir wirklich wichtig ist.
Aber andererseits gibt es so vieles was mir wichtig ist, und das lässt sich nicht alles in einem Satz unterbringen. Zumal es so viele verschiedene Dinge sind.

Ihr könnt ja noch ne Frage stellen, während ich überlege. Vorausgesetzt, ihr habt noch eine.

Icetongue:
Von wem würdest du dir Winter Wrap Up-mässig beim Frühjahrsputz helfen lassen?

Diomedes:
Ich kenne Winter Wrap-Up nicht, und mit Frühjahrsputz kann ich auch nix anfangen. Reduzieren wir die Frage auf das "helfen lassen". Wer helfen will, der darf das gerne tun bzw. versuchen. In manchen Dingen widerstrebt es mir auch, Hilfe anzunehmen. Ich denke mir, wirklich zufrieden bin ich nur, wenn ich es selbst mache, und es ist mir letztlich auch lieber, wenn ich nicht auf Hilfe angewiesen bin. Man verliert dabei zu schnell die...

Nah... sei es drum. Ich belasse es dabei, an dieser Stelle nichts weiter zu sagen. Wenn ich etwas bestimmtes sagen möchte, werde ich das an geeigneter Stelle tun. Oder auch nicht.

Icetongue:
Vielen Dank für diese aufschlussreichen Worte, Diomedes.

Diomedes:
Was immer du als aufschlussreich erachtest... bitteschön.

War es das nun?

Icetongue:
Ja.

Lynx:
Dann zumindest danke, dass du dir die Zeit genommen hast, für uns zu Reimen.

Icetongue:
Das Interview ist hiermit beendet!

Kategorie: 

Kommentare

DFYX dF(y,x) = 42
Bild des Benutzers DFYX

"Von wem würdest du dir Winter Wrap Up-mässig beim Frühjahrsputz helfen lassen?"

Das hast du eiskalt aus den 10 Ponyfragen im April von Kate, Wencke und mir kopiert!

Viviane Legende
Bild des Benutzers Viviane

Icetongue: Wie hat es sich ergeben, dass du heute im MMX weilst? Diomedes: Keine Ahnung. War wohl einfach Pech. --- Welch tiefe Wahrheit hinter diesen Worten steckt! Ich wär hier beim lesen beinah' vor Lachen erstickt.

Die Erpelfrage lob ich mir, vielleicht beim nächsten Mal wieder weniger Getier und mehr Fruchtfragen. Die kommen immer so schön zum assoziieren zum tragen. ;)

Danke für das amüsante Interview Ice, Lynx, Dio und Protokoll-Sklave! :D (auf Sklave reimt sich nichts also - (tschittitschittibängbäng) has quit (Ping timeout))

Kael Carrier of Star-Sickness
Bild des Benutzers Kael

Doch, doch. Ave, der Sklave. Ehehe.

Neueste Kommentare

Subscribe to RSS-Feed